Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Informationen für Kunden

Alle aktuellen Informationen finden Sie hier:

Die Hallenbäder öffnen!

Hier erfahren Sie alle neuesten Informationen und Regeln, die in den Bädern gelten. Bei Fragen können Sie uns jederzeit anrufen oder eine Mail schreiben.

>>> DOWNLOAD REGELN IM BAD

WIR FREUEN UNS AUF SIE!
IHR BREMER BÄDER-TEAM

Freibadsaison
Die Freibadsaison ist beendet. Badegäste die weiterhin das Schwimmen im Freien genießen möchten, sind im Außenbecken des Westbades herzlich willkommen!

Aqua Trainings Kurse
Die AquaTraining-Kurse finden seit dem 02.09.21 wieder statt - pandemiebedingt mit Einschränkungen.

In welchen Hallenbädern ist das öffentliche Schwimmen ab wann möglich?
Seit Donnerstag, den 02.09.21 im Westbad, Südbad, Freizeitbad Vegesack, Schloßparkbad und Hallenbad Huchting.

Warum wird nicht in allen Hallenbädern das öffentliche Schwimmen angeboten?
In allen Hallenbädern finden entweder Schwimmunterricht, Vereinstraining, Schwimm- oder Aquakurse statt. Auch Nutzergruppen wie die RheumaLiga sind wieder zu Gast. Aufgrund der beschränkten Kapazitäten bleibt dann an manchen Tagen bzw. in manchen Bädern kein Platz mehr für die Öffentlichkeit.

Wieso waren die Hallenbäder, bis auf das Westbad und das Freizeitbad Vegesack, so lange geschlossen?
In diesen Bädern haben wir nach dem Lockdown Hunderten von Kindern das Schwimmen ermöglicht. Viele haben Schwimmen gelernt und fast 1.000 Abzeichen sind schon zusammengekommen.

Wird es sanierungsbedingte Einschränkungen geben?
Im Vitalbad und OTeBAD finden Sanierungen statt. Dadurch stehen in den Bädern nicht alle Umkleiden bzw. Sanitärbereiche zur Verfügung.

Welche Regeln sind bei einem Schwimmbadbesuch zu beachten?
Es gelten die jeweils bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Aktuell sind auch die 3G-Regeln zu beachten. Für alle Bäder gilt ein Hygienekonzept unter Beachtung der Coronaverordnung.

Was bedeutet die 3G-Regel?
Am Eingang der Hallenbäder ist ein Nachweis zu erbringen, der belegt, dass eine vollständige Impfung, Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorliegt. Der Schulsport ist davon nicht betroffen. Kinder unter 14 Jahren sind von der 3G-Regel ebenso ausgenommen sowie Personen, die der Testpflicht nach § 16 Abs. 4 der 28. Corona-Verordnung nachkommen. Für Jugendliche, die 14 Jahre und älter sind, gelten hingegen dieselben Regeln wie für Erwachsene.

Tests, die akzeptiert werden, sind Antigen-Tests, die nicht älter als 24 Stunden und PCR-Tests, die nicht älter als 48 Stunden sein dürfen, sowie Selbsttests, die vor Ort von den Kunden selbstständig und unter Aufsicht des Personals durchgeführt werden.

Gilt die 3G-Regel in allen Hallenbädern?
Ja, die 3G-Regel wird in allen Hallenbädern angewendet.

Wie läuft der Einlass aufgrund der 3G-Regel ab?
Besucherinnen und Besucher zeigen im Eingangsbereich des jeweiligen Bades – ein entsprechender Bereich/Anlaufpunkt wurde eingerichtet – einen Nachweis vor, der belegt, dass sie vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Erst danach erfolgt der Zutritt zum Bad.

Sind Selbsttests ausreichend oder werden ausschließlich PCR-Tests anerkannt?
Selbsttests sind zulässig – die Anwendung muss allerdings im Hallenbad und unter der Aufsicht des Personals erfolgen.

Nutzen die Bremer Bäder auch die Luca-App zur Kontaktverfolgung?Ja, im Zuge der Erbringung des Nachweises, ob die 3G-Regel erfüllt ist, werden die Kontaktdaten über die Luca-App abgefragt. Alternativ können die Kontaktdaten auch händisch auf einem Zettel eingetragen werden.

Welche Saunabereiche sind geöffnet?
Seit Donnerstag, den 02.09.21 haben die Saunabereiche des Westbades, Südbades und Freizeitbades Vegesack geöffnet.

Gibt es Coronabedingte Einschränkungen in der Sauna oder Veränderungen im Ablauf eines Saunabesuches?

  • Es gibt nur gemischte Saunabesuche. Allerdings können Gruppen eine Ticketanzahl in der max. Anzahl erwerben und somit als Kohorte die Sauna nutzen (z.B. bei Damensauna).
  • Es gibt keine Aufgusszeremonien und keine Darreichung von Obst etc.
  • Das bekannte „Wedeln“ in der Sauna ist untersagt.
  • Dampfbäder und Solevernebelungen sind außer Betrieb.
  • Alle Schwitzräume werden auf 80 bis 90 °C geheizt.
  • Der Eisbrunnen wird ausschließlich vom Personal betrieben.
  • Die Anzahl der Fußbecken wird reduziert, um den Abstand zu wahren.
  • Der Besuch des Tauchbeckens ist mit einer Person gestattet.
  • Alle Liegen sind regelmäßig zu desinfizieren und stehen mit Abstand in den dafür vorgesehenen Räumen zur Verfügung. Es sind eigene Decken und Handtücher von den Gästen mitzubringen. Teilweise stehen Laken zur Verfügung, die nach jeder Nutzung in die Reinigung gegeben werden.
  • Die Anzahl der Spinde wird reduziert, um den Abstand zu wahren.
  • Duschbereiche mit Trennwänden stehen zur Verfügung, ohne Trennwände wird nur jede zweite Dusche betrieben.
Gibt es eine Maskenpflicht in einzelnen Bereichen oder Hallenbäder und Saunen?

Überall dort, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist, gilt die Maskenpflicht (siehe Hygienekonzept).

Wo können Eintrittskarten für die Hallenbäder und Saunen gekauft werden?
Grundsätzlich ist immer noch zu empfehlen, dass die Tickets vorab im Webshop der Bremer Bäder GmbH gekauft werden. Selbstverständlich sind Eintrittskarten auch an den Kassen zu erwerben – insofern noch Tickets verfügbar sind.

Können alle Kundinnen und Kunden einen uneingeschränkten Ticketverkauf an den Schwimmbadkassen nutzen und dort beispielsweise mit Bargeld oder EC-Karte bezahlen?
Besucher sollten die Tickets online erwerben, die Kontingente sind schnell erschöpft. Aber natürlich gibt es an den Kassen Restkarten, die dann wie üblich bezahlt werden können.

Welche Kundinnen und Kunden müssen an die Kasse gehen?
Menschen mit Einschränkungen genießen gewisse Vorteile beim Erwerb von Tickets, die wir manuell gewähren. Ebenso müssen Kinder, die allein ins Bad gehen wollen, ihre Schwimmfähigkeit mittels Schwimmausweis belegen. Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Sozialbenachteiligte, die ein sozialermäßigtes Ticket gekauft oder reserviert haben, müssen einen entsprechenden Nachweis vorlegen.

Welche Zahlungsmittel werden im Webshop akzeptiert?
Kreditkarte, „giropay“, Bäderkarte und Gutscheine (ausgeschlossen sind Gutscheine, die kostenlos verteilt wurden).

Können Eintrittskarten im Webshop reserviert und an der Kasse bezahlt werden?

Für die Tickets, die von sozialbenachteiligten Personen beansprucht werden, ist das möglich. Menschen mit Einschränkungen können jederzeit ohne Reservierung an der Kasse Tickets erwerben.

Gibt es auch Familientickets?
Familien können wie bisher Tickets online kaufen. Der Preis ist günstiger im Vergleich zu den Einzeltickets. Der Kauf von Familientickets an den Schwimmbadkassen ist ebenfalls möglich, wenn noch ein Restkartenkontingent vorhanden oder Gäste das Bad verlassen haben und das Kontingent wieder erhöht ist.

Werden die Hallenbäder durchgängig öffnen?
Die Hallenbäder werden in zwei Zeitzonen öffnen, dazwischen gibt es eine Reinigungszeit. Die Gäste müssen während dieser Zeit das Bad verlassen. Von Montag bis Freitag gelten in den Bädern 2,5-Stunden-Tickets, die variabel in der vorher ausgewählten Zeitzone einzulösen sind (davon ausgenommen ist das Hallenbad Huchting, dort gibt es ausschließlich Zeitzonen-Tickets). So ist eine Flexibilität gewährleistet und möglichst viele Besucherinnen und Besucher können die Bäder nutzen. Am Wochenende werden in allen Bädern – mit Ausnahme des Südbades – Zeitzonen-Tickets verkauft. Hier gilt ein Ticket für eine komplette Zeitzone. Für die Saunabereiche werden immer Zeitzonen-Tickets angeboten.

Wie erhalten qualitrain- und Hansefit-Kunden Zutritt zu den Bädern?
Mitglieder von qualitrain können im Webshop ein Ticket erwerben. Hierfür ist es notwendig, dass eine User-ID bei qualitrain angefordert wurde, welche dann bei der Buchung angegeben wird. Sobald eine dauerhafte Lösung für Hansefit-Kunden vorliegt, wird darüber informiert (weitere Fragen werden direkt von Hansefit beantwortet).

Wird es in den Hallenbädern AquaTraining- und Schwimmkurse geben?
Im Westbad, Südbad, Freizeitbad Vegesack, Schloßparkbad und Hallenbad Huchting sowie im Vitalbad, Unibad und OTeBAD finden (je nach Bad) beispielsweise AquaTraining-Angebote, Schwimmkurse, Schwimmunterricht, Vereinstraining und Kurse der Rheuma-Liga statt.

Wie können Tickets für AquaTraining- und Schwimmkurse erworben werden?
Tickets für das AquaTraining können im Bremer Bäder-Shop bei SportScheck und direkt in den Schwimmbädern erworben werden. Die Anmeldung zu den Schwimmkursen erfolgt weiterhin über schwimmkurs@bremer-baeder.de.

Welche Bedingungen/Hygieneregeln müssen bei einer Teilnahme an einem AquaTraining- bzw. Schwimmkurs beachtet werden?
Bei jedem Kurs gelten neben der 3G-Regel unterschiedliche Bedingungen, über die beim Kauf informiert werden.

Können in den Schwimmbädern trotz der aktuellen Gesamtsituation Schwimm- und Sportabzeichen abgenommen werden?
Eine Abnahme des Sportabzeichens ist grundsätzlich möglich. Dafür gerne direkt die Kolleginnen und Kollegen in den Bädern ansprechen.

zurück zur vorherigen Seite